Rezepte

Gebackenes Sommergemüse, Kohlrabi "süß-sauer" und Rauchig-Frisches

STAND
KOCH/KÖCHIN
Nicole Just

Für den Kohlrabisalat:

  • 2 mittelgroße Kohlrabi (insges. ca. 600 g)
  • 5 Zweige Dill
  • 1/2 TL Salz + etwas mehr zum Abschmecken
  • 2 EL Leindotteröl (ersatzweise Walnussöl)
  • 3,5 EL Fruchtessig (z.B. Himbeere, Birne, Marille)
  • 1,5 EL Ahornsirup

Für das Gemüse:

  • 500 g kleine Kartoffeln (z.B. La Ratte, Bamberger Hörnchen)
  • 1 große rote Paprika
  • 200 g gelbe Zucchini
  • 150 g grüner Zucchini
  • 250 g kleine Mairüben
  • 6 Zweige Rosmarin
  • 2 frische Lorbeerblätter (alternativ getrocknete 1 Std. einweichen)
  • 3 EL Pflanzenöl zum Braten
  • 1 TL Ahornsirup
  • 1 TL Salz

Für den Erbsenstampf:

  • 80 g Räuchertofu
  • 2 TL Pflanzenöl zum Braten
  • 400 g blanchierte Erbsen
  • 3 EL Sojasahne
  • 1/2 kleine Zitrone (Saft)
  • 1 Lauchzwiebel
  • 1 Stängel Minze
  • etwas Salz
  • etwas schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • etwas Fleur de Sel

Gebackenes Sommergemüse, Kohlrabi "süß-sauer" und Rauchig-Frisches (Foto: SWR, SWR -)
SWR -

1. Kohlrabi schälen und in sehr feine Scheiben hobeln. Dill abbrausen, trocken schütteln, fein hacken und mit den übrigen Salatzutaten unter den Kohlrabi mischen. Salat ziehen lassen.

2. Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen (Ober-/Unterhitze: 220 Grad/Gasherd: Stufe 4). Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Kartoffeln gründlich unter fließendem Wasser abbürsten, längs halbieren und auf dem Blech verteilen.

3. Das restliche Gemüse und die Kräuter waschen und trockenschütteln. Die Paprika in 8 gleichgroße Streifen schneiden. Zucchini längs vierteln bzw. sechsteln und noch einmal quer halbieren. Blätter von den Mairüben abschneiden, dabei ca. 1 cm der Blattansätze stehen lassen. Die Rüben in 3 cm breite Spalten schneiden. Das Gemüse auf dem Blech verteilen.

4. Rosmarin und Lorbeer fein hacken und mit Öl, Sirup oder Zucker und 1 TL Salz mischen. Die Marinade über das Gemüse träufeln. Im heißen Backofen ca. 25 Min. goldbraun backen.

5. In der Zwischenzeit den Räuchertofu in sehr feine Würfel schneiden. 2 TL Öl in einer Pfanne erhitzen, Tofuwürfel darin knusprig anbraten.

6. Erbsen, Sojasahne und Zitronensaft mit dem Pürierstab zu Erbsenstampf verarbeiten. Lauchzwiebel und Minzblätter putzen, bzw. abbrausen, abtropfen lassen und fein hacken. Mit den Tofuwürfeln unter den Erbsenstampf heben. Mit schwarzem Pfeffer aus der Mühle und Salz abschmecken.

7. Kohlrabi-Salat nochmals abschmecken. Das Gemüse auf 4 Teller verteilen, Erbsenstampf und Kohlrabisalat zugeben und servieren.