Eier im Glas mit Möhren-Haselnuss-Fladen (Foto: SWR, SWR - SWR)

Rezepte

Eier im Glas mit Möhren-Haselnuss-Fladen

STAND
KOCH/KÖCHIN
Martin Gehrlein

Eier mal anders: Im Glas mit geröstetem und krossem Fladen. Eine schöne Idee fürs Osterfrühstück!

Für die Möhren-Haselnuss-Fladen:

  • 70 g Haselnusskerne
  • 1 Möhre
  • 200 g Dinkelmehl (Type 630)
  • 50 g feiner Polentagrieß
  • 12 g frische Hefe
  • 0,5 TL Zucker
  • 0,5 TL Salz
  • 1 TL Currypulver
  • 1 TL Brotgewürz (Fenchel, Anis, Kümmel)
  • 80 ml Wasser, lauwarm
  • etwas Mehl zum Bearbeiten
  • 2 EL Butterschmalz
  • etwas Salzflocken

Ei-Variante 1:

  • 2 TL weiche Butter
  • 1 Bund gemischte Kräuter (Schnittlauch, Petersilie, Kerbel, Pimpinelle)
  • 40 g Parmesan
  • 2 EL Frischkäse
  • etwas Salz
  • etwas schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • etwas Muskatnuss
  • 4 Eier
  • 1 Msp. Piment d’Espelette

Ei- Variante 2:

  • 6 getrocknete Shiitakepilze
  • 1 Möhre
  • 10 g Ingwer
  • 1 rote Chilischote
  • 4 Stiele Koriander
  • 1 TL geröstetes Sesamöl
  • 1 EL Sojasoße
  • 1 Prise Rohrzucker
  • 4 Eier
  • 1 TL helle Sesamsamen
  • 1 EL gehackte Erdnüsse

Außerdem:

  • 8 Eierkoch-Gläser (sog. Egg-Coddler), kleine Einmachgläser oder dicke Schraubgläser mit Deckel
  • etwas Butter zum Ausfetten
  • etwas geröstetes Sesamöl zum Ausfetten

Eier im Glas mit Möhren-Haselnuss-Fladen (Foto: SWR, SWR - SWR)
Eier im Glas mit Möhren-Haselnuss-Fladen SWR - SWR

1. Für die Fladen die Haselnusskerne trocken in einer Pfanne rösten, bis die Häutchen platzen. Dann Haselnüsse in ein Geschirrtuch geben und die Häutchen abreibe, anschließend Nüsse grob hacken.

2. Möhre waschen, evtl. schälen und fein reiben.

3. Das Mehl und den Polentagrieß in eine Schüssel geben und die Hefe darüber krümeln. Zucker, Salz, Curry und Brotgewürz dazugeben.

4. Die Möhrenraspel und Haselnüsse in die Schüssel geben. Alles kneten, dabei ca. 80 ml lauwarmes Wasser dazugeben. So lange kneten, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst.

5. Mit einem feuchten Küchentuch die Teigschüssel abdecken und an einem warmen Platz eine Stunde gehen lassen.

6. Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.

7. In der Zwischenzeit 4 der Eierkochgläser mit weicher Butter und 4 Gläser mit Sesamöl ausfetten.

8. Für die erste Ei-Variante die Kräuter abbrausen, trockenschütteln und fein schneiden. Parmesan fein reiben.

9. 2 EL gehackte Kräuter mit Parmesan und Frischkäse verrühren, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

10. Die Masse auf die gebutterten Gläser verteilen und jeweils ein Ei hineinschlagen. Mit Piment d’ Espelette bestreuen und Deckel auflegen.

Tipp: Noch feiner wird das Ei im Glas, wenn man das Ei zunächst trennt, zum Eiweiß einen Spritzer Sahne untermischt und dann in das Glas gibt, anschließend das Eigelb ins Glas gibt.

11. Für die 2. Variante die Shiitakepilze einige Minuten in heißem Wasser einweichen.

12. Die Möhre waschen, schälen und in schmale Streifen hobeln oder schneiden. Den Ingwer schälen und fein hacken. Die Chilischote waschen, in dünne Ringe schneiden. Den Koriander abbrausen, trocken schütteln und mit den Stielen fein hacken.

13. Die Shiitakepilze aus dem Einweichwasser nehmen, fest ausdrücken und klein schneiden.

14. Pilze mit Möhren, Ingwer, Chilischote und 2/3 des Korianders vermengen. Mit Sesamöl, ca. 1 EL Sojasoße und einer Prise Zucker abschmecken.

15. Die Pilz-Mischung in die geölten Gläser geben und jeweils ein Ei hineinschlagen. Mit Sesam und Erdnüssen bestreuen. Deckel auflegen.

16. Die Fettpfanne in die Ofenmitte einschieben. Alle Gläser hineinstellen und heißes Wasser in die Fettpfanne gießen, so dass die Eiergläser im Wasserbad stehen. Die Eier so lange im Ofen lassen, bis das Eiweiß stockt, je nach Glasdicke ca. 10 – 15 Minuten.

17. Den gegangen Fladen-Teig halbieren und auf einer bemehlten Arbeitsfläche jeweils zu einem Quadrat von ca. 14 x 14 cm ausrollen.

18. In einer beschichteten Pfanne die Hälfte vom Butterschmalz erhitzen und den ersten Teigfladen bei kleiner, bis mittlerer Hitze ca. 3 Minuten pro Seite mit Deckel garen.

19. Fladen aus der Pfanne nehmen, kurz abkühlen lassen, dann in schmale Streifen schneiden.

20. Dann den 2. Teigfladen genauso garen.

21. Anschließend die Fladenstreifen nochmals in der Pfanne kurz rösten und mit Salzflocken bestreuen.

22. Zum Anrichten die Eier mit wenig Salz und Pfeffer würzen. Mit restlichen Kräutern bestreuen und sofort servieren. Die Fladenstreifen zu den Eiern servieren.

Tipp: Die Fladen können am Vortag gebacken werden. Wie ein Brot aufbewahren und am nächsten Tag in Streifen schneiden und in der Pfanne knusprig anrösten.

STAND
KOCH/KÖCHIN
Martin Gehrlein