Gua Sha

Wohltuende Gesichts-Massage mit Anti-Aging Effekt

STAND

Gesichtsmassagen sind etwas Herrliches. Sie sind entspannend und dadurch bewirken sie bereits einen gewissen anti-aging Effekt, denn ein entspanntes Gesicht wirkt automatisch jünger. Heilpraktikerin Melanie Wenzel zeigt Ihnen, wie es geht.

Die Gua Sha-Massage Methode beruht auf einer alten Weisheit aus der traditionellen chinesischen Medizin, die Rosenquarz und Jade bestimmte positive Wirkungen zuspricht. Vor allem soll der Lymphfluss und die Durchblutung angeregt werden. Pflegeprodukte wie Gesichtsöl werden besser in die Haut eingearbeitet. Spannungen in der Haut können gelöst werden und dadurch ein Stress reduzierender Effekt erzielt werden. Sogar Kopfschmerzen können gelindert werden.

Das benötigen Sie

Einen Gua Sha Stein Ihrer Wahl:

  • Jade soll eher antientzündlich und abschwellend wirken
  • Rosenquarz soll eher Spannungen und Stress lösen.
  • Ein Gesichtsöl Ihrer Wahl – z. B. Mandelöl oder Jojobaöl

Vorsicht beim Kauf! Es gibt auch billige Glasimitationen. Achten Sie auf die Optik und fühlen Sie: Echte Steine fühlen sich immer kühl an.

So geht's

  1. Die Haut vor der Anwendung wie gewohnt reinigen.
  2. Das Gesichtsöl auftragen.
  3. Den Stein immer von innen nach außen anwenden – also immer von der Mitte des Gesichts nach außen streichen.
  4. Man kann z.B. am Kinn beginnen und sich bis nach oben an die Stirn vorarbeiten

Eine tägliche Anwendung ist empfohlen. Der Stein kann im Kühlschrank gelagert werden und sollte regelmäßig mit milder Seife gereinigt werden.

Vorsicht bei Akne und Hautirritationen, Wunden und Couperose – dann bitte auf die Massage mit den Steinen verzichten!

STAND
AUTOR/IN
SWR Fernsehen