Geschmacksprobe

Welcher Nudelsalat schmeckt am besten?

STAND

Viele greifen im Supermarkt zu Nudelsalat. Zugegeben, unsere Tester waren vorher etwas skeptisch, was gekauften Nudelsalat angeht. Sie waren daher positiv überrascht von der Qualität einiger Nudelsalate.

Nudelsalate in der Geschmacksprobe:

  • Feinkost Popp, Walter Popps Feiner Nudelsalat, Schinkenwurst und Gemüse, 400g/ca. 1,79 Euro
  • Golßener aus dem Spreewald, Nudelsalat mit Schinkenwurst, 1000g/ca. 3,49 Euro
  • Gut & Günstig (Edeka), Nudelsalat mit Fleischsalatgrundlage und eingelegtem Gemüse, 400g/ca. 1,19 Euro
  • Homann, Feiner Nudelsalat mit Schinkenwurst & Ei, 400g/ca. 1,89 Euro
  • Kühlmann, Omas Nudelsalat mit Schinkenwurst und Ei, 600g/ca. 2,79 Euro

Die Tester

  • Ingo Hopmann, Patron und Koch vom Gourmetrestaurant „Hopmanns Olive“ in Erkrath testet zusammen mit seiner Frau Petra Hopmann, die das Restaurant leitet.
  • Zweites Testteam: Olaf Goebbels, Kult-Köbes und Betriebsleiter des Traditionsbrauhauses „Kölsche Boor“ in Köln und seine Kollegin Christin Jakob.

Bei unserer Geschmacksprobe handelt es sich um eine Blindverkostung.

Die Testergebnisse

Nudelsalat Feinkost Popp (Foto: WDR, WDR -)
WDR WDR -

Feiner Nudelsalat von Feinkost Popp

Schon die Zutaten stimmen unsere Tester zuversichtlich: Mais, Erbsen, Gurken, Schinkenwurst, Spiralnudeln – „alles Sachen, die in einen Nudelsalat gehören“ versichert Olaf Goebbels. „Was ich schön finde, dass es nicht so fettig ist, sondern dass es wirklich eine leichte Salatsauce ist“, beschreibt Ingo Hopmann. Geschmacklich überzeugt der Nudelsalat unsere Tester. „Erstaunlich, hätte nicht gedacht, dass ein fertiger Nudelsalat auch schmecken kann – der schmeckt“, erklärt der Patron.

Nudelsalat Golßener (Foto: WDR, WDR -)
WDR WDR -

Nudelsalat von Golßener aus dem Spreewald

„Nudeln al dente“, also Nudeln mit Biss – Petra Hopmann ist hocherfreut. Allerdings sticht die Mayo im Geschmacksbild hervor. Besonders für die Tester im „Kölsche Boor“ ein No Go.

Nudelsalat Edeka Gut & Günstig (Foto: WDR, WDR -)
WDR WDR -

Nudelsalat von Gut & Günstig (Edeka)

„Mayonnaise-Salat mit Nudeln“ – so der erste Eindruck vom Kultköbes.
„Sehr säurebelastete Mayonnaise, mir kribbelt der ganze Mund“, beschwert sich auch Ingo Hopmann. Geschmacklich „fehlt alles“, so der Betriebsleiter vom „Kölsche Boor“.

Nudelsalat Homann (Foto: WDR, WDR -)
WDR WDR -

Feiner Nudelsalat von Homann

Wieder beherrscht Mayonnaise das Bild. „Mit gutem Willen erkenne ich ein paar Streifen, dünne Fetzen von Fleischwurst und mit langem Suchen auch ein bisschen Gewürzgurke“, moniert Christin Jakob. „Auf die Zunge legt sich ein Mayonnaisen-Film und danach kommt nix mehr“, kritisiert der Kultköbes.

Nudelsalat Kühlmann (Foto: WDR, WDR -)
WDR WDR -

Omas Nudelsalat von Kühlmann

Hier stimmt der erste Anblick unsere Tester optimistisch: in Würfel geschnittene Fleischwurst und viel Petersilie, die laut Olaf Goebbels „frisch aussieht“, fallen ihnen auf. Die Nudeln sind zwar allen etwas zu weich, aber geschmacklich punktet dieser Nudelsalat: „Der Nudelsalat ist sehr ausgewogen und das Fett von der Mayonnaise legt sich nicht wie ein Film um die Zunge, also sehr angenehm“, beschreibt Christin Jakob. „Dieser Nudelsalat schmeckt wirklich wie bei meiner Oma“, lobt Petra Hopmann.

Der Testsieger

Alle Tester votieren für Omas Nudelsalat von Kühlmann. Olaf Goebbels lobt die „ausgewogene Mayonnaise“ und das gute „Verhältnis zwischen Süß und Sauer“. „Ein lecker-erfrischender Nudelsalat“, begründet er das Urteil.

STAND
AUTOR/IN
SWR Fernsehen