Hochbeet richtig bepflanzen

Tipps für Selbstversorger

STAND

Um sich mit Salaten, Kräutern, Frühlingszwiebeln und Knoblauch selbst versorgen zu können, brauchen Sie keinen großen Garten, es reichen auch ein Balkonhochbeet oder mehrere Balkonkästen. Wenn Sie eng pflanzen und auch immer wieder nachsäen, können Sie fast das ganze Jahr eigenes frisches Grün ernten.

Eine Hand pflückt Salat aus einem Beet. (Foto: Getty Images, Thinkstock -)
Thinkstock - Bild in Detailansicht öffnen
Auch Feldsalat aus Bio-Anbau enthält oft Pestizidrückstände dpa / picture alliance - Bild in Detailansicht öffnen
Sie sind in der Regel saftig und oft ein bisschen scharf. Die kleinen rot-weißen Radieschen werden meistens roh gegessen. Sie machen sich gut in grünen Salaten oder auf Brot als Dekoration. In Frischkäse oder Quark sorgen sie für ein pikantes Aroma. Radieschen sind zwar klein, aber in Sachen Gesundheit gehören sie zu den ganz Großen! Viel Wasser, wenig Kalorien aber einiges an Mineralstoffen und Vitaminen enthalten sie. Also: einfach mal öfter in ein Radieschen beißen! Imago/Fotograf XY - Bild in Detailansicht öffnen
Foto: Colourbox.de - Bild in Detailansicht öffnen
Lauchzwiebeln (auch Winterheckenzwiebel genannt) Sie sind ebenfalls das ganze Jahr über abzuernten. Bei gekauften kann man das Ende abschneiden und in ein Wasserglas stellen, nach einiger Zeit wachsen Wurzeln, die kann man dann einpflanzen. Es gibt sie aber auch zum säen oder als Jungpflanzen. Sie haben nur kleine Zwiebeln, aber langes Schlottenlaub, das immer wieder nachwächst. colourbox.de - Bild in Detailansicht öffnen
Kräuter Sie sind ebenfalls leicht anzusäen und anzupflanzen und die meisten wachsen auch immer wieder nach, wie z.B. Petersilie, Schnittlauch, Sauerampfer, LiebstöcklBesonders leicht geht die Gemüsesaat mit einem Saatband, das Samen von Möhren, Radieschen und Salate enthält. colourbox.de - Bild in Detailansicht öffnen
STAND
AUTOR/IN
SWR Fernsehen