5 Tipps gegen Weihnachtstress

Stressfrei durch die (Vor-)Weihnachtszeit

Stand

Ein Glühwein oder ein Punsch auf dem Weihnachtsmarkt soll uns zu Feierabend in Feiertagslaune versetzen. Doch dann fehlen hier noch die Geschenke, in der Wohnung herrscht Chaos und der Einkauf für das Festtagsmenü muss auch noch erledigt werden ... Unsere Tipps gegen Weihnachtsstress:

1. Gelassen bleiben und nicht zu viel erwarten

Erwarten Sie nicht zu viel. Es muss nicht immer alles perfekt sein. Halten Sie nicht krampfhaft an alten „Traditionen“ fest. Geht es nicht auch mal einfacher? Sprechen Sie darüber, was die anderen vom Fest erwarten. Vielleicht sehnt sich auch Ihre Familie nach Ruhe und Entspannung. Und vielleicht wollen Ihre Freunde auch einfach nur "geschenkte" Zeit mit Ihnen verbringen?

2. Weniger ist mehr

Überlegen Sie sich ein paar schöne Highlights, die Ihnen guttun. Aber planen Sie auch für sich ganz bewusst eigene Ruheinseln ein. Belohnen Sie sich selbst mit einer Tasse heißer Schokolade oder einem entspannenden Bad.

Eine Frau hat es sich mit Kuscheldecke, Tee und Katze auf dem Sofa gemütlich gemacht

3. Wunschzettel hat Vorteile

Schenken Sie nach Wunsch. Nichts ist schlimmer, als dass der Beschenkte unglücklich ist mit seinem Geschenk! Schenken Sie weniger Konsumgüter als gemeinsame Erlebnisse. Tolle Erlebnisse schaffen Erinnerungen, die lange anhalten - und das macht glücklich.

4. Aufgaben teilen

Warten Sie nicht, bis die Stresswelle über Ihnen zusammenbricht. Setzen Sie Prioritäten. Sprechen Sie in der Familie drüber und teilen Sie sich die Aufgaben doch einfach auf. Planen Sie im Vorfeld, wer wann welche Aufgabe übernimmt, sodass Sie kurz vor den Festtagen nicht von einer Fülle Unerledigtem überrollt werden. Gönnen Sie sich auch selbst mal eine Pause.

5. Gemeinsam gegen allein sein

Gerade an den Feiertagen kann das Gefühl von Einsamkeit auftreten. Das kann Stress auslösen. Warum werden Sie nicht selbst aktiv und initiieren eine kleine Adventsfeier im Rahmen der Hausgemeinschaft? Oder gehen Sie die Kontaktliste in ihrem Handy durch und schreiben Sie alten Freunden einfach mal eine kleine Nachricht.

Junge und alte Hände vor weihnachtlichen Lichtern

Wenn sich trotz allem kein guter Freund zum Reden findet, dann denken Sie daran: Die Telefonseelsorge ist bundesweit rund um die Uhr unter der Nummer 0800 – 111 0 111 auch für Sie erreichbar!

Stand
Autor/in
SWR Fernsehen