Endlos Musik hören

Musik streamen

Stand

Wenn man Musik hören möchte, muss man heutzutage keine CD mehr kaufen. Streaming-Dienste erobern den Musikmarkt. Sie bieten Zugang zu Millionen Songs.

Streaming ist das Gegenstück zum Download

Streaming ist das Gegenstück zum Download, da hier die Dateien nicht dauerhaft auf dem Computer gespeichert werden. Beim Streaming werden gewünschte Medieninhalte, wie z.B. Musik auf Abruf direkt im Player wieder geben. Dabei braucht man die Datei nicht erst herunterladen, sondern kann diese direkt abspielen. Das angeforderte Lied wird währenddessen im Hintergrund temporär auf dem Computer abgespeichert und nach der Wiedergabe wieder gelöscht. Im Gegensatz zu einem Download, da verbleibt die Datei dauerhaft auf der Festplatte.

Es gibt verschiedene Streaming-Portale, die zahlreiche Musiktitel zum legalen Abruf anbieten.

Das Streaming kann kostenlos sein, ist dann jedoch häufig in den Funktionen begrenzt und mit Werbespots zwischen den Musiktiteln. Für Streaming-Dienste gibt es auch kostenpflichtige Abos. Da kann dann ohne Werbeunterbrechungen Musik angehört werden und auch Musiktitel heruntergeladen und offline gehört werden. Die heruntergeladenen Musiktitel sind nach Ablauf des Abos nicht mehr abspielbar, weil man sie nicht wie eine Musik-CD gekauft hat, sondern nur Nutzungsrechte erwirbt. Die einzelnen Abo-Dienste bieten Ihren Kunden z.T. sog. Playlists oder auch Neuerscheinungen an.

Preise für Musik-Abos

Die Preise für die Music-Abo Dienste liegen bei ca. 10 Euro monatlich. Preislich unterscheiden sich die unterschiedlichen Abo-Dienste kaum, jedoch in den zugehörigen Dienstleistungen. Bevor man sich für einen Dienstleister entscheidet bietet es sich an deren kostenlose Probeabos auszuprobieren, um das beste Angebot für die individuellen Bedürfnisse zu finden.

Wichtig ist, immer rechtzeitig zu kündigen, sofern man die Mitgliedschaft nur ausprobieren will. Je nach Qualitätseinstellungen kann streamen sehr viel mobiles Datenvolumen verbrauchen.

Wer sich auf Portalen bewegt, die illegal urheberrechtlich geschütztes Material bereitstellen, sollte wissen, dass seit Ende April 2017 Streaming von urheberrechtlich geschütztem Material illegal und damit verboten ist.

Stand
Autor/in
SWR Fernsehen