Lockdown

Mit diesen Strategien kommen Sie durch die Krise

Stand

Es fühlt sich an, als hätte man uns soeben ins Frühjahr zurückgebeamt, in die Zeit des ersten Corona-Lockdowns in Deutschland. Das löst bei vielen Menschen Stress, Ängste und Unsicherheiten aus. Damit umzugehen ist zwar schwierig, aber möglich, sagt die Psychologin Alena Rentsch.

joggende Frau
1. Bewegen Sie sich ausreichend. Ob Spazierengehen, Joggen oder Home-Workouts: Bewegung bewirkt Wunder im Kopf und wirkt sich positiv auf unsere Psyche aus. Bild in Detailansicht öffnen
meditierende Frau
2. Üben Sie sich in Dankbarkeit. Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass Menschen, die über drei Wochen ein Dankbarkeitstagebuch führten, erholsamer und länger schliefen. Sie waren außerdem glücklicher und zufriedener. Bild in Detailansicht öffnen
schlafende Frau
3. Schaffen Sie sich Bedingungen für erholsamen Schlaf. Guter Schlaf ist unabdingbar, um weniger gestresst zu sein. Dazu brauchen wir optimale Schlafbedingungen. Auch wenn es hart klingt: Am besten nach 14 Uhr auf Stimulanzien wie Alkohol oder Nikotin verzichten. Eine Stunde vor dem Schlafengehen Handyscreens oder Laptopbildschirmen aus dem Sichtfeld verbannen und feste Aufsteh- und Zubettgehzeiten etablieren. Bild in Detailansicht öffnen
videotelefonierende Paare
4. Pflegen Sie Ihre Sozialkontakte. Wir Menschen sind soziale Wesen. Deswegen brauchen wir Nähe und Kontakte zu anderen, um uns gut zu fühlen. Achten Sie trotz der Einschränkungen darauf, oft genug mit Familie, Freundinnen und Freunden zu sprechen: ob Telefonieren, Chatten, Sprachnachrichten verschicken oder Briefe schreiben. Bild in Detailansicht öffnen
nachdenklicher Mann
5. Akzeptieren Sie Ihre Ängste und Stress.Der meiste Schmerz entsteht, weil man seine Gefühle nicht akzeptiert und gegen sie ankämpft. Angst und Stress einfach zuzulassen, erscheint auf den ersten Blick vielleicht falsch. Doch genau so nehmen Sie ihren negativen Gefühlen die Macht, über Ihren Alltag zu bestimmen. Bild in Detailansicht öffnen

Quelle: Dr. Alena Rentsch

Psychologische Unterstützung

Hier finden Sie verschiedene kostenfreie psychologische Unterstützungsangebote, um durch die schwierige Zeit zu kommen: starkdurchdiekrise.de

Stand
Autor/in
SWR Fernsehen