Training für die grauen Zellen

Gehirnfitness: Fitness fürs Gehirn

Stand

Sich Dinge besser merken können, gelassener werden, die Konzentrationsfähigkeit steigern: Sporttherapeut Stephan Müller zeigt einfache und effektive Übungen, die großen Spaß machen und dem Gehirn auf die Sprünge helfen können.

Übung 1: Bälle überkreuzen

Diese Übung verknüpft sehr gut die linke mit der rechten Gehirnhälfte.

Material: Kleiner Tennisball, Golfball oder eine zusammengelegte Socke

Wdh: 3 x 20–30

Übung 2: Schuhplattler

Diese Übung verknüpft sehr gut die linke mit der rechten Gehirnhälfte.

Hand zum Fuß oder Ellbogen zum Knie, je nach Beweglichkeit.

Wdh: 3 x 20–30

Übung 3: Seitsprung

Mit dieser Übung schulen wir das Gleichgewicht, die Koordination sowie die Konzentration.

Material: Besenstiel, Schnur oder ein Seil auf dem Boden

Auf das rechte Bein gehen oder springen, auf das linke Bein gehen oder springen und dann auf beide Beine stehen. Danach Wechsel in die andere Richtung.

Übung 4: Superman zur Seite

Mit dieser Übung schulen wir das Gleichgewicht, die Koordination sowie die Konzentration.

Auf das rechte Bein stehen und den rechten Arm nach außen bringen. Dann der Wechsel auf die linke Seite. Dabei schön in die Streckung mit dem ganzen Körper gehen.

Wdh: 3 x 20–30/Seite

Stand
Autor/in
SWR Fernsehen