Flecken auf Tuch

So klappt es!

Flecken richtig entfernen

Stand

Beeren, Make up und Eis haben eines gemeinsam: Sie hinterlassen unschöne Flecken. Wir verraten, wie Sie die wieder loswerden.

Wir unterscheiden bei der Fleckenbehandlung drei unterschiedliche Fleckenarten, daher ist es vorab immer wichtig zu wissen um welche Art von Flecken es sich handelt:

  • Eiweißflecken
  • Fettflecken
  • Pflanzenfarbenflecken

Trotzdem gelten bei allen Arten die Grundregeln: den Fleck sofort behandeln, wenn er noch frisch ist. Nicht stark reiben, sondern tupfen – damit der Fleck nicht noch tiefer in die Faser eindringt. Und bei empfindlichen Stoffen, die Behandlung erst an einer nicht sichtbaren Stelle testen. Denn so sind die Chancen am höchsten ihn restlos entfernen zu können.

Mädchen isst Eis

1. Eiweißflecken

z.B. von Blut, Milch oder Eigelb sollten immer mit kaltem Wasser behandelt werden, denn sonst „stocken“ die Eiweißbestandteile im Fleck, verbinden sich so mit der Faser und lassen sich nur schwer entfernen. Vor dem Waschen nochmal mit Gallseife (fest oder flüssig) behandeln.

2. Fett- und Ölflecken

z.B. von Make-up, Bratensaft oder Butter kann man zur Ersten-Hilfe mit etwas Spüli betupfen, anschließend werden sie mit Gallseife behandelt und normal gewaschen.

Sind die Flecken auf empfindlichen Stoffen oder nicht waschbaren Textilien wie dem Sofa oder Teppich, hilft hier Meerschaumpulver. Dazu das Pulver großzügig aufstreuen, etwas einklopfen und nach 5-10 Minuten Einwirkzeit einfach absaugen.

3. Pflanzenfarbenflecken

z.B. von Rotwein, Tomatensoße, Gras oder Beeren lassen sich am besten mit einer Säure vorbehandeln. Am umweltfreundlichsten ist hier die Zitronensäure. Zusätzlich kann man reichlich Mineralwasser auf den Fleck geben, so wird zum einen der Pflanzenfarbstoff rasch verdünnt und die Kohlensäure hilft dabei, dass sich die Farbstoffe nicht tief in die Fasern festsetzen.

Die Textilien werden ganz normal gewaschen, sollten dann noch „Schatten“ auf den Textilien zurückbleiben, einfach an einem sonnigen Tag draußen aufhängen. Die UV-Strahlen bleichen die Rückstände weg.

4. Flecken-Kombinationen

z.B. bei Milchspeiseeis sind besonders schwierig! Hier sind alle drei Fleckentipps zu beachten: kaltes Wasser, Säure und etwas Gallseife zum Vorbehandeln und anschließend normal Waschen.

Das DIY-Fleckenmittel für unterwegs:

  • 35 ml flüssige Gallseife
  • 25 ml 40% Alkohol
  • 150 ml Wasser

Alle Zutaten mischen und in ein kleines Fläschchen geben. Den frischen Fleck anfeuchten, mit dem Fleckenmittel betupfen, kurz einwirken lassen und ausspülen.

kleine Flasche

Goldene Tipps für blitzsaubere Wäsche

Eine dunkle Socke in der hellen Wäsche und schon hat sie einen grauen Schleier. Wie sie wieder strahlend wird und weitere effektive Wäsche-Tipps verrät uns Bianca Schuster.

ARD-Buffet Das Erste

6 clevere Tipps So sparen Sie beim Wäsche waschen

Im Winter läuft die Waschmaschine öfter als im Sommer, wir tragen mehr Klamotten und schwitzen unter den dicken Jacken auch öfter mal. Damit sich das bei den Strompreisen nicht zu sehr auf den Geldbeutel auswirkt haben wir 6 Spartipps.

ARD-Buffet Das Erste

Stand
Autor/in
SWR Fernsehen