Selbermachen

Duftende Badepralinen

STAND

Mit diesen selbstgemachten Badepralinen von Melanie Wenzel wird Ihr Badezimmer zum Wellnesstempel. Auch zum Verschenken sind sie wunderbar geeignet.

Zutaten:

  • 120 Gramm Kakaobutter
  • 40 Gramm Sheabutter
  • 20 Gramm Wildrosenöl
  • Förmchen für Badepralinen oder einfach Eiswürfelbehälter
  • Hitzebeständiges Gefäß
  • 1 Topf

So geht's:

Geben sie die Kakao- und die Sheabutter in das hitzebeständige Gefäß und schmelzen sie beides bei sanfter Hitze im Wasserbad.
Wenn alles geschmolzen ist, nehmen Sie das Gefäß aus dem Wasserbad heraus.
Fügen sie nun das Wildrosenöl hinzu, rühren alles gut um und füllen Sie die Masse in die Förmchen.
Lassen sie die Badepralinen 24 Stunden im Kühlschrank aushärten.

Anwendung und Haltbarkeit:

Für ein Wohlfühl-Bad geben sie eine Badepraline zum Badewasser hinzu.

Sie halten circa 1 Jahr.

Wenn sich die Pralinen schwer aus der Form entfernen lassen, stellen Sie sie kurz in den Gefrierschrank, danach können Sie sie gut lösen.

Tipp: vielleicht löst der Rosenduft bei Ihnen ja ganz andere Assoziationen aus. Dann tauschen Sie das Wildrosenöl einfach gegen ein Jojobaöl aus und fügen 20 Tropfen Ihres Lieblings-ätherischen Öles hinzu. Und wenn die wertvollen Öle noch besser von der Haut aufgenommen werden sollen, dann fügen sie als Emulgator noch einen Schuss Milch oder Sahne hinzu.

STAND
AUTOR/IN
SWR Fernsehen