Fertig ist der Tannenbaum (Foto: Privat - Jimena Real de Azúa de Kuhn)

Selbermachen

Tannenbäumchen aus Makramee

STAND

Glitzer und Blingbling - das ist für die meisten Weihnachten! Wir haben eine grüne Alternative zum Selbermachen, Makrammeebäumchen in Grüntönen - das ist doch mal was anderes!

Material

  • 1 Holzring, ∅ 34cm
  • 3 Holzperlen ∅10mm
  • 9,2 Meter 2,5mm Baumwollgarn
  • Schere
  • Maßband
  • Holz Klemmbrett

Diese Knoten werden verwendet:

  • Kreuzknoten
  • Diagonale Rippenknoten
  • Wickelknoten

So geht's:

Folgende Stücke aus dem Baumwollgarn schneiden: 2 Stück á 1,20 m, 2 Stück á 1,05 m, 2 Stück á 0,90 m, 2 Stück á 0,80 m, 2 Stück á 0,50m, 1 Stück á 0,30m.

Schritt 1: Die beiden Fäden á 1,20 m Länge nehmen und am Holzring befestigen. Die Schlinge des doppelt gelegten Fadens hinter den Ring legen. Die Schlinge nach vorne führen und beide Fadenenden durch die Schlinge ziehen. Dann beide Fäden festziehen.

Schritt 2: Arbeiten Sie einen Kreuzknoten mit den vier Schnüren. Verwenden Sie die äußeren Schnüre als Arbeitsfäden und die mittleren als Leitfäden. Den linken Arbeitsfaden über die zwei mittleren Leitfäden legen und unter den rechten Arbeitsfaden.

Schritt 3: Den ersten Faden links als Leitfaden und den zweiten Faden links als Arbeitsfaden nehmen. Einen Rippenknoten arbeiten. Das Gleiche gilt für die beiden Fäden auf der rechten Seite. Der Faden in der Mitte ist der Leitfaden.

Schritt 4: Die beiden Fäden á 1,05 m Länge nehmen. Hängen Sie die Knüpffäden mit der Rückwärts-Version, an beide Schnüre links und rechts.

Schritt 5: Den vierten Faden links als Leitfaden verwenden. Arbeiten Sie diagonal vom Rippenknoten von links nach rechts. Den vierten Faden rechts als Leitfaden verwenden, um eine Diagonale von rechts nach links zu bearbeiten.

Schritt 6: Die Beiden mittleren Fäden durch eine Holzperle führen. Tipp: Schnüre ineinander verdrehen und beim Durchführen der Schnüre die Perle in den Fingern drehen.

Schritt 7: Die beiden Fäden in der Mitte verwenden und die Diagonalen zu beiden Seiten bearbeiten.

Schritt 8: Die beide Fäden á 0,90 m nehmen. Die Knüpffäden an die beiden äußeren Schnüre links und rechts knoten.

Schritt 9: Wie bei Schritt 3 die beiden mittleren Fäden als Arbeitsfäden verwenden und diagonal von links nach rechts einen Rippenknoten arbeiten. Den vierten Faden rechts als Leitfaden verwenden, um eine Diagonale von rechts nach links zu bearbeiten.

Schritt 10: Die beiden mittleren Fäden durch eine Holzperle führen.

Schritt 11: Die Schritte 8 bis 10 mit den Garnstücken á 0,80 m wiederholen.

Schritt 12: Die Schritte 8 und 9 mit den Garnstücken á 0,50m wiederholen.

Schritt 13: Die vier mittleren Fäden verwenden und drei Kreuzknoten untereinander arbeiten.

Schritt 14: Diagonale Rippenknoten in Richtung Baummitte arbeiten. Für jeden fertigen Rippenknoten den gerade verwendeten Arbeitsfaden nehmen und mit den Leitfäden zusammen anlegen. Nach jedem fertigen Knoten ein weiteren Leitfaden hinzufügen. Vier Fäden in der Mitte freilassen. Die Diagonale des Rippenknotens wird immer dicker und dicker. Jeden Knoten festziehen.

Schritt 15: Alle Schnüre in der Mitte zusammenfassen und die 0,30 m Fäden als Arbeitsfäden verwenden, um einen Wickelknoten direkt unter den letzten beiden Diagonalen zu binden. Auf der Rückseite alle Leitfäden in die Hand nehmen und das Ende des Arbeitsfadens in U-Form über das Bündel der Leitfäden legen. Nun das lange Ende des Arbeitsfadens von oben nach unten vier Mal um die Leitfäden wickeln. Ganz vorsichtig das untere Ende durch die Schlinge ziehen. Den Arbeitsfaden oberhalb der Umwickelung vorsichtig nach oben führen, um die Schlaufe festzuziehen. So lange ziehen, bis die Schlaufe schließlich unter der Umwickelung verschwindet. Beide Enden des Arbeitsfadens abschneiden.

Das benötigte Material (Foto: Privat - Jimena Real de Azúa de Kuhn)
Das benötigte Material: 1 Holzring, ∅ 34cm, 3 Holzperlen ∅10mm, 9,2 Meter 2,5mm Baumwollgarn, Schere Privat - Jimena Real de Azúa de Kuhn Bild in Detailansicht öffnen
Die Schlinge des doppelt gelegten Fadens hinter den Ring legen. Privat - Jimena Real de Azúa de Kuhn Bild in Detailansicht öffnen
Die Schlinge nach vorne führen und beide Fadenenden durch die Schlinge ziehen. Privat - Jimena Real de Azúa de Kuhn Bild in Detailansicht öffnen
Dann beide Fäden festziehen. Privat - Jimena Real de Azúa de Kuhn Bild in Detailansicht öffnen
Arbeiten Sie einen Kreuzknoten mit den vier Schnüren. Verwenden Sie die äußeren Schnüre als Arbeitsfäden und die mittleren als Leitfäden. Den linken Arbeitsfaden über die zwei mittleren Leitfäden legen und unter den rechten Arbeitsfaden. Privat - Jimena Real de Azúa de Kuhn Bild in Detailansicht öffnen
Den rechten Arbeitsfaden hinter die beiden Leitfäden legen und durch die linke Schlinge ziehen. Den Knoten festziehen. Dabei beide Arbeitsfäden fest anziehen und die Leitfäden straff halten. Privat - Jimena Real de Azúa de Kuhn Bild in Detailansicht öffnen
Den linken Arbeitsfaden unter die beiden mittleren Leitfäden und über den rechten Arbeitsfaden legen. Privat - Jimena Real de Azúa de Kuhn Bild in Detailansicht öffnen
Den rechten Arbeitsfaden über die beiden mittleren Leitfäden legen und durch die linke Schlinge ziehen. Privat - Jimena Real de Azúa de Kuhn Bild in Detailansicht öffnen
Den Knoten festziehen: Dafür beide Arbeitsfäden fest anziehen und die Leitfäden straff halten. Privat - Jimena Real de Azúa de Kuhn Bild in Detailansicht öffnen
Nehmen Sie den ersten Faden links als Leitfaden und den zweiten Faden links als Arbeitsfaden. Arbeiten Sie einen Rippenknoten. Das Gleiche gilt für die beiden Fäden auf der rechten Seite. Der Faden in der Mitte ist der Leitfaden. Privat - Jimena Real de Azúa de Kuhn Bild in Detailansicht öffnen
Nehmen Sie die beiden Fäden á 1,05 m Länge. Privat - Jimena Real de Azúa de Kuhn Bild in Detailansicht öffnen
Hängen Sie die Knüpffäden mit der Rückwärts-Version, an beide Schnüre links und rechts. Privat - Jimena Real de Azúa de Kuhn Bild in Detailansicht öffnen
Den vierten Faden links als Leitfaden verwenden. Arbeiten Sie diagonal vom Rippenknoten von links nach rechts. Den vierten Faden rechts als Leitfaden verwenden, um eine Diagonale von rechts nach links zu bearbeiten. Privat - Jimena Real de Azúa de Kuhn Bild in Detailansicht öffnen
Die beiden mittleren Fäden durch eine Holzperle führen. Tipp: Schnüre ineinander verdrehen und beim Durchführen der Schnüre die Perle in den Fingern drehen. Privat - Jimena Real de Azúa de Kuhn Bild in Detailansicht öffnen
Die beiden Fäden in der Mitte verwenden und die Diagonalen zu beiden Seiten bearbeiten. Privat - Jimena Real de Azúa de Kuhn Bild in Detailansicht öffnen
Die beide Fäden á 0,90 m nehmen. Die Knüpffäden an die beiden äußeren Schnüre links und rechts knoten. Privat - Jimena Real de Azúa de Kuhn Bild in Detailansicht öffnen
Wie bei Schritt 3 die beiden mittleren Fäden als Arbeitsfäden verwenden und diagonal von links nach rechts einen Rippenknoten arbeiten. Den vierten Faden rechts als Leitfaden verwenden, um eine Diagonale von rechts nach links zu bearbeiten. Privat - Jimena Real de Azúa de Kuhn Bild in Detailansicht öffnen
Die 4 mittleren Fäden verwenden und 3 Kreuzknoten untereinander arbeiten. Privat - Jimena Real de Azúa de Kuhn Bild in Detailansicht öffnen
Diagonale Rippenknoten in Richtung Baummitte arbeiten. Für jeden fertigen Rippenknoten den gerade verwendeten Arbeitsfaden nehmen und mit den Leitfäden zusammen anlegen. Nach jedem fertigen Knoten ein weiteren Leitfaden hinzufügen. Vier Fäden in der Mitte freilassen. Die Diagonale des Rippenknotens wird immer dicker und dicker. Jeden Knoten festziehen. Privat - Jimena Real de Azúa de Kuhn Bild in Detailansicht öffnen
Alle Schnüre in der Mitte zusammenfassen und die 0,30 m Fäden als Arbeitsfäden verwenden, um einen Wickelknoten direkt unter den letzten beiden Diagonalen zu binden. Auf der Rückseite alle Leitfäden in die Hand nehmen und das Ende des Arbeitsfadens in U-Form über das Bündel der Leitfäden legen. Privat - Jimena Real de Azúa de Kuhn Bild in Detailansicht öffnen
Nun das lange Ende des Arbeitsfadens von oben nach unten vier Mal um die Leitfäden wickeln. Ganz vorsichtig das untere Ende durch die Schlinge ziehen. Privat - Jimena Real de Azúa de Kuhn Bild in Detailansicht öffnen
Den Arbeitsfaden oberhalb der Umwickelung vorsichtig nach oben führen, um die Schlaufe festzuziehen. So lange ziehen, bis die Schlaufe schließlich unter der Umwickelung verschwindet. Beide Enden des Arbeitsfadens abschneiden. Privat - Jimena Real de Azúa de Kuhn Bild in Detailansicht öffnen
Fertig ist der Tannenbaum Privat - Jimena Real de Azúa de Kuhn Bild in Detailansicht öffnen
STAND
AUTOR/IN
SWR Fernsehen