Schritt für Schritt zur bestickten Picknickdecke

STAND
Material: Decke aus locker gewebtem Stoff, Häkel- Strickgarn, Ausgedruckte und zusammengeklebte Motivvorlage, Stecknadeln, Trickmarker, Klemmen, Schere, große, stumpfe Sticknadel (Foto: Privat - Julia Lange-Schreiner)
Material: Decke aus locker gewebtem Stoff, Häkel-/ Strickgarn, Ausgedruckte und zusammengeklebte Motivvorlage, Stecknadeln, Trickmarker, Klemmen, Schere, große, stumpfe Sticknadel Privat - Julia Lange-Schreiner
Die Motivvorlage ausschneiden. Privat - Julia Lange-Schreiner
Die Motivvorlage auf die Vorderseite der Decke legen. Eventuell mit Stecknadeln fixieren. Das Motiv mit einem Trickmarker auf den Stoff übertragen. Privat - Julia Lange-Schreiner
Die Decke mit den Klemmen zwischen zwei Stuhllehnen spannen. Alternativ kann man einen flachen Bilderrahmen oder Hula-Hoop-Reifen nehmen und die Decke daran spannen. Privat - Julia Lange-Schreiner
Garn auf die Nadel fädeln und an einem Ende verknoten. Auf der Rückseite einstechen, Nadel auf die Vorderseite bringen und etwa 1 cm langen Stich setzen. Nadel und Faden liegen nun wieder auf der Rückseite. Privat - Julia Lange-Schreiner
Die Nadel auf der Mitte, oberhalb des ersten Stiches wieder auf die Vorderseite bringen. Darauf achten, das Garn nicht durchzustechen. Die Schlaufe liegt unterhalb der Sticklinie. Privat - Julia Lange-Schreiner
Mit der Nadel wieder einen 1 cm langen Stich setzen und nun durch das Einstichloch des vorangegangenen Stiches wieder auf die Vorderseite bringen. So das gesamte Motiv nachsticken. Zum Schluss die Fadenenden auf der Rückseite vernähen. Privat - Julia Lange-Schreiner
Fertig ist die bestickte Picknickdecke! Privat - Julia Lange-Schreiner
STAND
AUTOR/IN
SWR Fernsehen