Schritt für Schritt zum Nashorn-Bild

STAND
Zuerst mit der Spitze vom Skalpell in der Ecke einstechen. (Foto: Privat - Kristine Larsen)
Zuerst mit der Spitze vom Skalpell in der Ecke einstechen. Tipp: Erst die innere Kontur machen und zum Schluss die Außenkontur nachholen! Privat - Kristine Larsen
Dann das Geodreieck an das Messer anschlagen und fest nach unten drücken während die Linie mit dem Skalpell sauber gezogen wird.Tipp: Um das Papier nicht die ganze Zeit zu drehen, für die perfekte Schneidrichtung, am besten alle parallelen Linien im gesamten gemeinsam machen. Privat - Kristine Larsen
Bei Ecken die auf das nicht benötigte Papier zeigen, ruhig überlappend ausschneiden! Privat - Kristine Larsen
Die anderen Ecken können ein wenig festhängen. Wenn man mit der spitze vom Skalpell in die Mitte vom Ausschnitt einsticht und das Papier ein wenig nach oben zieht, lockern sich diese gerne. Privat - Kristine Larsen
So kann man die innere Kontur sauber ausarbeiten und nun zur Außenkontur übergehen. Privat - Kristine Larsen
Auch bei der Außenkontur kann man die nach außen zeigenden Ecken überlappend schneiden. Dies gibt eine saubere, scharfe Ecke. Am Ende sollte sich ein Nashornaus dem Papier lösen lassen. Privat - Kristine Larsen
Die Plexis sollten auf beiden Seiten mit einer Schutzfolie bezogen sein. Diese ziehen wir vorsichtig von jeweils nur einer Seite ab. Auf Folien-freie Seite legen wir das Nashorn per Augenmaß ungefähr in die Mitte von der unteren Scheibe. Privat - Kristine Larsen
An den Ecken kann man nun zuerst auf einer Seite die Folie ein wenig abziehen. Dann einmal das Bild umdrehen und auf der anderen Seite, aber selbe Ecke auch die Folie ein wenig abziehen. Privat - Kristine Larsen
Zum Aufhängen kann man entweder den oberen Clip direkt für einen Nägel nutzen oder noch einen Faden an den Clip knoten für ein wenig mehr weite beim Hängen. Privat - Kristine Larsen
Das fertige Bild Privat - Kristine Larsen
STAND
AUTOR/IN
SWR Fernsehen