Schritt für Schritt zur gestrickten Kissenhülle

STAND
Es werden 55 Maschen angeschlagen. Alle Randmaschen (je eine an beiden Rändern) werden immer rechts gestrickt. Nun 2 cm im Rippenmuster (11) stricken, danach glatt rechts. (Foto: Privat - Lutz Staacke)
Es werden 55 Maschen angeschlagen. Alle Randmaschen (je eine an beiden Rändern) werden immer rechts gestrickt. Nun 2 cm im Rippenmuster (1/1) stricken, danach glatt rechts. Nach 36 cm wird die Farbe gewechselt und zwei Reihen in der Kontrastfarbe gestrickt. Danach wird mit einem i-Cord abgekettet. Sicherheitsnadeln verwenden, um sicher zu gehen, dass alles am Platz bleibt und gut aussieht. Privat - Lutz Staacke
Das Kissen wird auf die Innenseite des Bezugs gelegt. Der Rippenrand des Bezugs wird dabei so hingelegt, dass ca. zwei Drittel des Kissens bedeckt sind. Die Seitenteile werden mit einer Seitennaht (Matratzenstich) vernäht. Einen grauen Faden verwenden, damit man auch ja die Mitte des Strickstücks beim Zusammennähen trifft. Privat - Lutz Staacke
Am besten von unten bis zur Kante und dann noch einmal vom oberen Rand bis einschließlich I-Cord. Privat - Lutz Staacke
Das in dieser Anleitung verwendete Kissen ist 20x15 cm groß und ca 1,5 cm dick. Da die Wolle aus 100% Baumwolle besteht, leitet diese die Wärme besonders gut weiter und kann nach mehrmaliger Verwendung gewaschen werden. Privat - Lutz Staacke
Auch wenn der Autor dieser Anleitung das Kissen inklusive Strickbezug in der Mikrowelle erwärmt hat (1 Minute 600 Watt), ist es keine Empfehlung der Redaktion oder des Autors. Sie übernehmen keinerlei Haftung bei entstandenen Schäden. Privat - Lutz Staacke
Die fertige, gestrickte Kissenhülle! Privat - Lutz Staacke
STAND
AUTOR/IN
SWR Fernsehen