Schritt für Schritt zum Serviettenring

STAND
Das benötigte Material (Foto: Privat - Julia Lange-Schreiner)
Das benötigte Material: Holzspatel, 150 x 18 mm, Hohlnieten , Farbiges Klebeband, Hitzebeständiges Gefäß, Breites Textilband, Bohrer und Hammer für die Nieten Privat - Julia Lange-Schreiner
Die Holzspatel über Nacht in Wasser einweichen. Das Wasser abgießen und die Stäbchen mit der Hand vorsichtig vorbiegen. Zurück in das Gefäß legen, mit kochendem Wasser übergießen und noch mal ein paar Minuten einweichen lassen. Alternativ kann man die Holzspatel eine halbe Stunde in Wasser kochen. Privat - Julia Lange-Schreiner
Ein Stück Textilband abschneiden, das ein gutes Stück länger ist als die Holzspatel. Die Holzspatel aus dem Wasser nehmen und zu einem Ring biegen. Das Textilband dann um den Ring legen, straff ziehen und doppelt verknoten. Das Holz so an einem warmen Ort komplett durchtrocknen lassen. Privat - Julia Lange-Schreiner
Das Band lösen und in beide Enden des Rings jeweils mittig ein Loch bohren. Privat - Julia Lange-Schreiner
Die beiden Löcher genau übereinander schieben und eine Hohlniete durchführen. Die beiden Nietenteile mit einem Hammer festklopfen. Statt zu nieten, kann man auch ein Band durch die Löcher ziehen oder die beiden Enden zusammenleimen. Privat - Julia Lange-Schreiner
Von dem farbigen Klebeband passende Stücke abschneiden und dann quer oder längs um die Holzringe kleben. Besonders hübsch sieht es aus, wenn von dem Holz ein paar Streifen stehen bleiben. Da sich das Klebeband ganz einfach wieder abziehen lässt, können die Serviettenringe jederzeit neu gestaltet werden. Privat - Julia Lange-Schreiner
Fertig ist der Serviettenring Privat - Julia Lange-Schreiner
STAND
AUTOR/IN
SWR Fernsehen