Schritt für Schritt

STAND
Scharnier reparieren 1 (Foto: Andreas Frisch -)
Hier ist das obere Scharnier einer Küchenschranktür komplett ausgerissen. Keine Sorge - mit einem Reparaturset kann dies einfach selbst wieder in Ordnung gebracht werden! Andreas Frisch -
Zunächst muss die Tür abgenommen werden. Dafür wird das andere Band (Scharnier) auch ausgeclipst bzw. lose geschraubt. Die andere Kreuzplatte muss allerdings nicht vom Korpus abgeschraubt werden. Vorsicht, dass die Tür nicht herunterfällt! Andreas Frisch -
Um den Reparaturbeschlag bündig anbringen können, müssen evtl. die alten Bohrungen zunächst noch etwas vertieft werden. Dies funktioniert am elegantesten mit einem Kegelsenker, klappt aber auch mit einem scharfen Messer. Andreas Frisch -
Nun kann die Reparaturplatte bündig mit der Korpus-Vorderkante genau über die alten Schraubenlöcher geschoben werden. Wenn man eine Klammer oder Schraubzwinge hat, kann man sie in dieser Position fixieren. Das Anreißen mit einem Körner hilft dabei, mit den neuen Schrauben die Montagelöcher genau zu treffen. Tipp: wenn kein Körner zur Verfügung steht, kann man auch eine spitze Schraube dafür benutzen. Andreas Frisch -
Nun wird der Reparaturbeschlag mit den mitgelieferten Schrauben befestigt. Andreas Frisch -
Anstelle der ursprünglich verwendeten Schraube (links) verwende ich eine Nummer dicker, um zusätzlichen Halt im ausgerissenen Loch zu bekommen. Vorsicht, wenn sie längere Schrauben benutzen, können diese eventuell an der Korpusseite heraustreten! Andreas Frisch -
Zuletzt wird die Tür wieder eingehängt und beide Scharniere wieder festgeschraubt. Über die Kreuzplatte ist eine Verstellung des Bandes in 3 Dimensionen (vor/hinter, links/rechts, hoch/runter) möglich. Mit der vorderen Schraube kann somit die zusätzliche Dicke der Montageplatte ausgeglichen werden. Fertig! Andreas Frisch -
STAND
AUTOR/IN
SWR Fernsehen