Schmetterlings-Lesezeichen (Foto: Privat - Johanna Rundel)

Selbermachen

Schmetterlings-Lesezeichen

Stand
AUTOR/IN
Johanna Rundel

Diese Flattermänner von DIY-Bloggerin Johanna Rundel versprühen absolute Frühlings-Leselust! Schnell gefaltet führen sie uns auf die richtige Buchseite. Hier gehts zur Faltanleitung.

Material

  • zweiseitig bedrucktes Origami-Papier 15 cm x 15 cm
  • Schere oder Cutter, Lineal und Schneidunterlage
  • Blanko-Klappkarte
  • wiederablösbarer Klebepunkt

So geht's:

1. Das Papier mit Schere oder Cutter zu einem Rechteck von 8 cm x 12 cm zuschneiden.

2. Das Papier im Querformat vor einen legen. Einmal in der Mitte falten und wieder aufklappen.

3. Das Papier ins Hochformat drehen. Die untere Seite zur oberen Seite falten.

4. Die geschlossenen, unteren Ecken zur Mitte falten. Es entstehen zwei kleine Dreiecke. Diese noch einmal entgegengesetzt falten, so dass die Faltlinie in
beide Richtungen vorgefaltet ist.

5. Das Papier nun so legen, dass die Spitze nach oben zeigt, der untere Teil ist offen.

6. Mit Daumen und Zeigefinger an die rechte Außenseite greifen. Das Papier zur unteren linken Seite ziehen und das Dreieck flach drücken.

7. Das Papier um 180° drehen und Schritt 5 mit der anderen Seite wiederholen. In der Mitte sollte nun ein „Schlitz“ sein.

8. Von der unteren Mitte des „Schlitz“ ausgehend, die rechten und linken Ecken nach oben falten. Dabei bleiben links und rechts unten ca. 1 cm
stehen. Diese Klappen auch noch einmal entgegengesetzt falten, damit die Falz beidseitig ist.

9. Die kleinen Dreiecke wieder auf falten. Mit dem Zeigefinger die Dreiecke nach innen drücken, so dass außen eine schräge Kante entsteht.

10. Nun nur noch die oberen Hälften der doppelt liegenden Flügel nach oben klappen.

Das Papier mit Schere oder Cutter zu einem Rechteck von 8 cm x 12 cm zuschneiden. (Foto: Privat - Johanna Rundel)
Das Papier mit Schere oder Cutter zu einem Rechteck von 8 cm x 12 cm zuschneiden. Bild in Detailansicht öffnen
Das Papier im Querformat vor einen legen. Einmal in der Mitte falten und wieder aufklappen. (Foto: Privat - Johanna Rundel)
Das Papier im Querformat vor einen legen. Einmal in der Mitte falten und wieder aufklappen. Bild in Detailansicht öffnen
Das Papier ins Hochformat drehen. Die untere Seite zur oberen Seite falten. (Foto: Privat - Johanna Rundel)
Das Papier ins Hochformat drehen. Die untere Seite zur oberen Seite falten. Bild in Detailansicht öffnen
Die geschlossenen, unteren Ecken zur Mitte falten. Es entstehen zwei kleine Dreiecke. Diese noch einmal entgegengesetzt falten, so dass die Faltlinie in beide Richtungen vorgefaltet ist. (Foto: Privat - Johanna Rundel)
Die geschlossenen, unteren Ecken zur Mitte falten. Es entstehen zwei kleine Dreiecke. Diese noch einmal entgegengesetzt falten, so dass die Faltlinie inbeide Richtungen vorgefaltet ist. Bild in Detailansicht öffnen
Das Papier nun so legen, dass die Spitze nach oben zeigt, der untere Teil ist offen. (Foto: Privat - Johanna Rundel)
Das Papier nun so legen, dass die Spitze nach oben zeigt, der untere Teil ist offen. Bild in Detailansicht öffnen
Mit Daumen und Zeigefinger an die rechte Außenseite greifen. Das Papier zur unteren linken Seite ziehen und das Dreieck flach drücken. (Foto: Privat - Johanna Rundel)
Mit Daumen und Zeigefinger an die rechte Außenseite greifen. Das Papier zur unteren linken Seite ziehen und das Dreieck flach drücken. Bild in Detailansicht öffnen
Das Papier um 180° drehen und Schritt 5 mit der anderen Seite wiederholen. In der Mitte sollte nun ein „Schlitz“ sein. (Foto: Privat - Johanna Rundel)
Das Papier um 180° drehen und Schritt 5 mit der anderen Seite wiederholen. In der Mitte sollte nun ein „Schlitz“ sein. Bild in Detailansicht öffnen
Von der unteren Mitte des „Schlitz“ ausgehend, die rechten und linken Ecken nach oben falten. (Foto: Privat - Johanna Rundel)
Von der unteren Mitte des „Schlitz“ ausgehend, die rechten und linken Ecken nach oben falten. Dabei bleiben links und rechts unten ca. 1 cm stehen. Diese Klappen auch noch einmal entgegengesetzt falten, damit die Falz beidseitig ist. Bild in Detailansicht öffnen
Die kleinen Dreiecke wieder auf falten. Mit dem Zeigefinger die Dreiecke nach innen drücken, so dass außen eine schräge Kante entsteht. (Foto: Privat - Johanna Rundel)
Die kleinen Dreiecke wieder auf falten. Mit dem Zeigefinger die Dreiecke nach innen drücken, so dass außen eine schräge Kante entsteht. Bild in Detailansicht öffnen
Nun nur noch die oberen Hälften der doppelt liegenden Flügel nach oben klappen. (Foto: Privat - Johanna Rundel)
Nun nur noch die oberen Hälften der doppelt liegenden Flügel nach oben klappen. Bild in Detailansicht öffnen
Schmetterlings-Lesezeichen (Foto: Privat - Johanna Rundel)
Bild in Detailansicht öffnen
Karte mit Schmetterlingen (Foto: Privat - Johanna Rundel)
Die Schmetterlinge können Sie auch als Deko für eine Karte verwenden. Bild in Detailansicht öffnen

Fertig ist der Schmetterling!

Mehr Ideen von Johanna Rundel finden Sie hier:

www.johannarundel.de

Mehr DIY-Schmetterlinge

Stand
AUTOR/IN
Johanna Rundel