Frau mit Baskenmütze (Foto: Privat - Yannick Schütte)

Einfach kreativ

Gehäkelte Baskenmütze

STAND

Größe:

Tellerdurchmesser etwa 26 - 27 cm, für Kopfumfang 54-56 cm (Umfang etwa 52-53 cm)          

Material:

  • 50g eines feinen, flauschigen Garnes in einer Alpaka- oder Mohair-Merinomischung, mit oder ohne Farbeffekt. Nach Belieben können auch andere Garne, mit oder ohne Alpaka- oder Mohairfasern verwendet werden. Achten Sie bei Ihrer Garnauswahl darauf, dass das Garn fein & flauschig ist und eine Lauflänge von etwa 200-230 m je 50g Knäuel aufweist.Für die in der Sendung gezeigten Modelle wurde u.a. Setasuri Big (70 % Alpaka, 20 % Seide, 10 % Schurwolle Merino; Lauflänge: ca. 100 m / 25 g), Farbe 505 Pink; Brigitte N° 3 (57 % Schurwolle Merino, 23 % Polyamid, 20 % Mohair; Lauflänge: ca. 100 m / 25 g), Farbe 17 Graugrün und Duetto Puno (40 % Alpaka, 38 % Modal,22 % Schurwolle Merino; Lauflänge: ca. 230 m / 50 g), Farbe 109 Petrol-Schwarz  von Lana Grossa in verwendet.Alternativ können Sie beispielsweise auch „Fashion Skinny Alpaca Aran“ von Rico Design oder „Alpaca Superlight“ von Lang Yarns verwenden. Diese Garne haben eine ähnliche Optik, jedoch eine andere Garnzusammensetzung & Lauflänge. Achten Sie vor allem darauf, dass sich bei anderen Lauflängen der Garnverbrauch und auch die Maschenprobe verändern kann und passen Sie die Angaben entsprechend an!
  • Wollhäkelnadel Nr 4 - 4,5 mm
  • Schere, Vernähnadel, Maßband

Maschenprobe:

Mit Nadelstärke 4- 4,5 mmm entsprechen 16 feste Maschen x 17-18 Runden etwa 10  x 10cm.

Grundtechniken

Magic-Ring

Den Faden vom Knäuel kommend über die linke Hand führen, um den Zeigefinger für die Fadenspannung wickeln, dann das Ende gegen den Uhrzeigersinn um den Daumen wickeln, das Fadenende zwischen Mittel- und Ringfinger festhalten, Daumen und Zeigefinger etwas spreizen und den Faden spannen. Mit der Häkelnadel am rechten Daumen entlang von oben nach unten in die Fadenschlinge am Daumen einstechen und den gespannten Faden vom Zeigefinger mit der Nadelspitze durchholen, es entsteht eine kleine Schlinge. Faden erneut holen und so die Schlinge mit einer Luftmasche sichern. Den Daumen aus der Schlinge ziehen und die Schlinge festhalten, dann weitere Maschen in den Fadenring häkeln, dabei auch das Fadenende mit umhäkeln bis die gewünschte Maschenzahl erreicht ist, dann am Fadenende ziehen und die Fadenringöffnung zusammenziehen. Die Runde mit einer Kettmasche schließen. Alternativ können auch 3-4 Luftmaschen gehäkelt werden, diese Kette mit einer Kettmasche in die erste Luftmasche zum Ring schließen.

Luftmasche

Faden als Umschlag um die Häkelnadel legen und durch die Masche ziehen. 

Feste Masche

Mit der Häkelnadel an der entsprechenden Stelle von vorne nach hinten einstechen, Faden holen. Es liegen nun 2 Schlingen auf der Nadel. Nun alle beiden Schlingen zusammen abmaschen, dafür erneut den Faden holen und durch die zwei Schlingen ziehen. 

Krebsmasche

Krebsmaschen sind rückwärts gehäkelte feste Maschen, dafür jeweils hinter der vorhergehenden Masche einstechen und wie gewohnt 1 feste Masche häkeln.

2 feste Maschen zusammen abmaschen

Zuerst für die 1. feste Masche in die entsprechende Stelle einstechen und 1 Schlinge holen, es liegen nun 2 Schlingen auf der Nadel, erneut Faden holen und durch die erste Schlinge ziehen, es liegen 2 Schlingen auf der Nadel. Nun für die 2. feste Masche diesen Vorgang wiederholen bis insgesamt 3 Schlingen, = Anfangsschlinge/vorhergehende Masche und  je 1 Schlinge von den beiden festen Maschen auf der Nadel liegen. Erneut den Faden holen und durch alle 3 Schlingen ziehen und damit die festen Maschen zusammen abmaschen. Es liegt nun wieder 1 Schlinge auf der Nadel.

Stäbchen

1 Umschlag auf die Häkelnadel legen, mit der Häkelnadel an der entsprechenden Stelle der Vorrunde/Vorreihe von vorne nach hinten einstechen, Faden holen. Es liegen nun 3 Schlingen auf der Nadel. Nun 2 Schlingen abmaschen, dafür erneut den Faden holen und durch die 1. und 2. Schlinge ziehen, es verbleiben 2 Schlingen auf der Nadel. Nun den Faden ein weiteres Mal holen und die beiden restlichen Schlingen zusammen abmaschen.

Häkelschrift

Die Mütze zu Beginn nach der Häkelschrift arbeiten, jede gerade Runde mit einer Anfangs-Luftmasche, jede ungerade Runde mit drei Anfangs-Luftmaschen beginnen, Runden mit einer Kettmasche schließen. Nach den geraden Runden als Übergang noch eine weitere Kettmasche in den Luftmaschen-Bogen arbeiten, dann die ungerade Runde beginnen.

Anleitung

In der Mitte beginnen und 4 Luftmaschen häkeln und mit einer Kettmasche zum Ring schließen oder alternativ mit einem Fadenring / Magic Ring beginnen, dann 1x Runde 1-13 nach Häkelschrift arbeiten, = 128 Maschen

Anschließend mit festen Maschen in Runden wie nachfolgend beschrieben weiter häkeln und dabei die Maschenzahl nach und nach reduzieren. Jede Runde mit einer Anfangsluftmasche beginnen und mit einer Kettmasche in die Anfangsluftmasche der Runde schließen:

14. + 15. Runde:  128 feste Maschen
16. Runde: jede 7. + 8. Masche zusammen abmaschen, = 112 feste Maschen
17. + 18. Runde: ohne Abnahme, je 112 feste Maschen
19. Runde: jede 6.+ 7. Masche zusammen abmaschen, = 96 feste Maschen
20. Runde: ohne Abnahme, 96 feste Maschen
21. Runde: jede 5. + 6. Masche zusammen abmaschen, = 80 feste Maschen
22. Runde: ohne Abnahme, 80 feste Maschen
23. Runde: jede 4. + 5. Masche zusammen abmaschen, = 64 feste Maschen
24. Runde: ohne Abnahme, 64 feste Maschen

Tipp: Mütze nach der 24. Runde aufsetzen und den Sitz kontrollieren. Je nach Passform weitere Maschen abnehmen oder ggf. die letzen beiden Runden lösen und weniger Maschen abnehmen.

Abschließend noch eine Runde Krebsmaschen häkeln, Faden abschneiden und alle Fäden vernähen.

STAND
AUTOR/IN
SWR Fernsehen