Einfach kreativ

Fliesentisch selbermachen

STAND

Der Fliesentisch ist zurück! Mit individuellen Fliesen und Fugen wir der Klassiker zum stylischen Hingucker. Kreativbloggerin Katharina Pasternak zeigt, wie es geht.

Material:

  • Holzbrett, z.B. Multiplex in der Größe der Fliesen plus jeweils ca. 0,5 cm für die Fuge
  • Fliesen
  • Fliesenkleber 
  • Fugenmasse (Flexfuge)
  • vier Möbelfüße
  • passende Schrauben für die Möbelfüße
  • Akkuschrauber
  • Spachtel (glatt und Zahnspachtel)
  • alter Schwamm
  • Wasser

So geht's:

Fliesentisch (Foto: SWR, SWR -)
SWR -

1. Zuerst die Möbelfüße am Holzbrett befestigen, ggf. vorher die genaue Position einzeichnen.
Tipp: Bei schräg verlaufenden Möbelfüßen nicht unmittelbar am Rand anbringen, sondern etwas einrücken, damit die unteren Füße am Boden nicht über die Tischplatte hinausragen.

2. Fliesenkleber als dünne Kontaktschicht mit dem glatten Spachtel auf die Holzplatte auftragen, je nach Herstellerangaben sowohl auf dem Holzbrett, als auch auf der Unterseite der Fliesen. Mit dem Zahnspachtel die Masse gleichmäßig auf dem Brett verteilen.

3. Fliesen positionieren und leicht andrücken.
Tipp: In einer Ecke anfangen und sich von da aus vorarbeiten. Dabei 0,5 cm Platz zur nächsten Fliese für die Fuge lassen.

4. Nach kurzer Trockenzeit die Fugenmasse mit Wasser nach Verpackungsanleitung anrühren, bis ein recht dicker Brei entsteht. Mit dem glatten Spachtel die Masse über die Fugen geben, dabei immer diagonal über die Fugen streichen.
Tipp: Bei grauer Fugenmasse kann auch der Rand der Holzplatte mit der Fugenmasse bestrichen werden, so entsteht ein schöner Beton-Look.

5. Die Fugenmasse nach Herstellerangaben trocknen lassen, überschüssige Fugenmasse aber schon vorsichtig nach dem Antrocknen mit einem feuchten Schwamm abnehmen. Nach ein paar Stunden Trocknungszeit dann noch den letzten grauen Schleier von den Fliesen abwaschen.

STAND
AUTOR/IN
SWR Fernsehen