graue Mütze (Foto: SWR, SWR -)

Mütze stricken

Fischermütze

STAND

Hier die Anleitung für eine Fischermütze!

Größen

Größe 1 (Kind): passend für einen Kopfumfang von etwa 48-50 cm, Umfang ungedehnt ca. 36-38cm
Größe 2 (Erwachsene): passend für einen Kopfumfang von etwa 56-58 cm, Umfang ungedehnt ca. 44cm

Je nach Dehnbarkeit des Strickmusters sollte der Mützenumfang etwa 15-20% geringer sein als der tatsächliche Mützenumfang – bei diesem Modell ist das Muster sehr dehnbar, daher ist der Mützenumfang entsprechend knapp berechnet. Material

  • 100g Schurwollgarn mit Hanfanteil (90%Schurwolle, 10% Hanf mit etwa 100m Lauflänge auf 50g) Garn: Slow Wool Canapa von Lana Grossa. Alternativen sind z.B. Merino Lino von Katia oder Hemp Tweed von Rowan
  • 1 Nadelspiel Nr. 4-4,5 mm
  • evtl. eine 50 cm lange Rundstricknadel Nr. 4-4,5 mm
  • Vernähnadel, Schere, Maßband, evtl. Maschenmarkierer

Maschenprobe

Mit Nadelstärke 4-4,5 mm im Rippenmuster entsprechen ungedehnt gemessen etwa 28 Maschen und etwa 28-30 Runden = 10 cm x 10 cm.

Rippenmuster

In Runden, gerade Maschenzahl
1 Masche rechts, 1 Masche links im Wechsel stricken

Anleitung

96 (112) Maschen gleichmäßig auf 4 Nadelspielnadeln verteilt, = 24 (28) Maschen je Nadel oder auf eine 50cm lange Rundstricknadel anschlagen, zur Runde schließen, Rundenbeginn markieren.
Nach 18 (23) cm Gesamtlänge ab Anschlagkante für die Abnahmen auf jeder Nadel die 10.-14. (12.–16.) Masche kennzeichnen, = 5 Maschen (je 1 Masche links, rechts, links, rechts und links, vor und nach diesen Maschen jeweils einen Maschenmarkierer einsetzen)

Nun mit den Abnahmerunden beginnen:
1.und 2. Runde: Vor diesen 5 markierten Maschen 2 Maschen rechts zusammen stricken, nach diesen 5 markierten Maschen 2 Maschen rechts verschränkt zusammen stricken, = 88 nach der 1. und 80. Maschen nach der 2. Runde (104 nach der 1. und 96. Maschen nach der 2. Runde)
3.und 4. Runde ohne Abnahmen im Rippenmuster stricken.

Diese 1. – 4. Runde noch 3x (4x) wiederholen = 32 Maschen
Nun noch 1 Runde ohne Abnahmen im Rippenmuster stricken, dann in der folgenden Runde im Wechsel 2 Maschen rechts verschränkt zusammen stricken, 2 Maschen links zusammen stricken, = 16 Maschen

Noch 1 Runde ohne Abnahmen im Rippenmuster stricken. Faden abschneiden und 2x durch die restlichen 16 Maschen fädeln und zusammenziehen, alle Fäden vernähen. Den unteren Mützenrand 6-7cm breit nach Außen umschlagen.

Tipp: Die Abnahmen sehen auf der lnnenseite schöner aus. Deshalb die Mütze wenden. So ist beim Umschlag auch die schönere Anschlagkante sichtbar.
Fertige Mützenhöhe (mit Umschlag) etwa 16 (20) cm

STAND
AUTOR/IN
SWR Fernsehen