Bommelmütze (Foto: Colourbox, Colourbox -)

Mützen stricken

Einfache Mütze, mit oder ohne Bommel

STAND

Hier die Anleitung für eine einfache Mütze, die mit und ohne Bommel gestrickt werden kann.

Größen

Größe 1 (Kind): passend für einen Kopfumfang von etwa 48-50 cm, Umfang ungedehnt ca. 40cm
Größe 2 (Dame/Erwachsene): passend für einen Kopfumfang von etwa 54-56 cm, Umfang ungedehnt ca. 46cm
Je nach Dehnbarkeit des Strickmusters sollte der Mützenumfang etwa 10-15% geringer sein als der tatsächliche Mützenumfang

Material

  • 50g (100g) buntes Wollmischgarn (50%Schurwolle, 50% Polyacryl mit etwa 90m Lauflänge auf 50g) Garn: Gomitolo Mezzo von Lana Grossa. Alternativen sind z.B. Joker von GGH oder Creative Melange Chunky von Rico
  • Für eine Damenmütze reichen etwa 50g für eine Mütze nach der angegebenen Anleitung aus, falls noch ein Bommel aus dem gleichen Material angefertigt werden soll, werden 100g Material benötigt. Für die Kindermütze reichen 50g mit oder ohne Bommel aus
  • 1 Nadelspiel Nr. 5-5,5 mm
  • evtl. eine 50 cm lange Rundstricknadel Nr. 5-5,5 mm
  • Vernähnadel, Schere, Maßband, 8 Maschenmarkierer

Maschenprobe

Mit Nadelstärke 5-5,5 mm bei glatt rechts entsprechen etwa 16 Maschen und etwa 22-23 Runden = 10 cm x 10 cm.

Rippenmuster

In Runden, Maschenzahl teilbar durch 4,
2 Maschen rechts, 2 Maschen links im Wechsel

Glatt rechts

In Runden,
Maschen in jeder Runde rechts stricken

Anleitung

68 (76) Maschen gleichmäßig auf 4 Nadelspielnadeln verteilt oder auf eine 50cm lange Rundstricknadel anschlagen, zur Runde schließen, Rundenbeginn ggf markieren. Anschließend für das Bündchen 5 (7) cm im Rippenmuster wie beschrieben in Runden stricken. Anschließend 1 Runde rechte Masche stricken und dabei verteilt 4x 1 Masche rechts verschränkt aus dem Querfaden zunehmen, = 72 / 80 Maschen)
Danach glatt rechts in Runden weiterarbeiten. Für die Mützenabnahmen in 13-14 (17) cm Höhe ab der Anschlagkante gemessen einen Maschenmarkierer nach jeder 8. (10.) Masche einsetzen.
*In der folgenden Runde jeweils die Masche vor dem Markierer mit der Masche davor rechts zusammenstricken, anschließend 1 Runde rechts ohne Abnahmen stricken. Ab * stets wiederholen bis noch 8 Maschen übrig sind.
Faden abschneiden und 2x durch die restlichen 8 Maschen fädeln und zusammenziehen, alle Fäden vernähen.
Fertige Mützenhöhe etwa 19-20 (24) cm

Nach Belieben aus dem Restmaterial noch einen großen Pompon mit etwa 8-9cm Durchmesser anfertigen und an der Mützenspitze befestigen.

Dafür ein dünnes Fleeceband als Windschutz und zur Stabilität innen an der Mützenkante mit Hexenstichen festnähen. Dafür zuerst ein Band aus dünnem Fleecestoff zuschneiden, etwa 6-7cm breit, die Länge richtet sich nach dem Kopfumfang zusätzlich noch 2-3cm Nahtzugabe zugeben. Das Fleeceband zum Ring schließen, der Fleece-Ring soll gut auf dem Kopf sitzen, ähnlich einem Stirnband. Die Mütze auf links wenden und den Fleece-Ring mit Hilfe von Stecknadeln auf die Mützeninnenseite heften, dabei die Mütze eher etwas einhalten. Das Fleeceband sollte etwas enger als die Mütze sein. Dann mit „Hexenstichen“ nacheinander die obere und untere Fleecebandkante festnähen, dabei den oberen Teil des Hexenstiches immer in das Gestrick sticken (nur die Hälfte des Garnes erfassen, so dass der Stich außen nicht sichtbar ist), mit dem unteren Teil des Hexenstiches das Fleeceband erfassen.

STAND
AUTOR/IN
SWR Fernsehen