Blumige Lesezeichen (Foto: Privat - Annelie Kojic)

Einfach kreativ

Blumige Lesezeichen

STAND

So werden Seiten garantiert nie wieder verblättert! Flugs aus Garnresten gehäkelt sind diese Lesezeichen von Häkeldesignerin Annelie Kojic toll zum Verschenken - oder selber behalten!

Material

  • Häkelnadel 2,5 mm oder 3,0 mm, Garnnähnadel
  • Mercerisiertes Baumwollgarn zum Häkeln in verschiedenen Farben (gern auch Garnreste von anderen Häkel-/ Strickprojekten)
  • Diverse Holzperlen natur oder bunt (Durchmesser 0,8 cm, 1 cm oder 1,2 cm) aus dem Bastelfachgeschäft oder dem Kreativversand
  • Bastelkleber und ggf. Füllwatte für die Margeriten

Abkürzungen

LM = Luftmasche
fM = Feste Masche
M = Masche
KM = Kettmasche
hStb = halbes Stäbchen
Stb = Stäbchen
wdh. = wiederholen
abn. = abnehmen
MG = Maschenglieder
Nd. = Nadel
überspr. = überspringen
R. = Reihe
Vor-R. = Vor-Reihe
* bis * = Mit Stern eingegrenzte Maschen werden ... x wdh.

So geht's

ISLAND MOHN BLÜTE

Die Blüte wird in fortlaufenden Spiralrunden begonnen. Den Beginn der neuen Runde bitte mit einem Rundenmarkierer oder anders farbigen Faden durch die 1. Masche der Runde kennzeichnen.

1. Rd. In Farbe „gelb“ beginnen, 5 fM in einen Magic-Ring häkeln (= 5 M)
2. Rd. Jede Masche mit fM verdoppeln (= 10 M)
3. Rd. Farbwechsel zu „grün“, *1 fM, 2 fM in 1 M *, * bis * 5 x wdh. (= 15 M)
4. Rd. Farbwechsel zu „weiß/bunt“, *2 fM, 2 fM in 1 M *, * bis * 5 x wdh. (= 20 M)

Nun die Blütenblätter wie folgt einzeln an die vorderen MG der Rd. 4 häkeln. Dabei in Reihen arbeiten:

Die Blütenblätter einzeln an die vorderen Maschenglieder der Rd. 4 häkeln. (Foto: Privat - Annelie Kojic)
Privat - Annelie Kojic

Blütenblatt 1:
1. R. Je 1 fM in die hinteren MG der ersten beiden M der Rd. 4, je 1 fM in die nächsten 5 vorderen MG der Rd. 4, 1 LM und Arbeit wenden. (= 7 M)
2. R. 1 fM , 2 x 2 fM in 1 M, 1 fM, 2 x 2 fM in 1 M, 1 fM, 1 LM und Arbeit wenden (= 11 M)
3. R. 1 KM, 1 fM, 2 hStb, 2 Stb in 1 M, 1 Stb, 2 Stb in 1 M, 2 hStb, 1 fM, 1 KM (= 13 M)

Blütenblatt 2:

Dabei in Reihen arbeiten: (Foto: Privat - Annelie Kojic)
Privat - Annelie Kojic


1. R. Das zweite Blütenblatt wird um 2 M versetzt hinter das erste gehäkelt. Dazu je 1 fM in das hintere MG der 6. und 7. M der 4. Rd., 1 fM in die nächsten 5 vorderen MG der 4. Rd., 1 LM und Arbeit wenden
2. R. 1 fM , 2 x 2 fM in 1 M, 1 fM, 2 x 2 fM in 1 M, 1 fM, 1 LM und Arbeit wenden (= 11 M)
3. R. 1 KM, 1 fM, 2 hStb, 2 Stb in 1 M, 1 Stb, 2 Stb in 1 M, 2 hStb, 1 fM, 1 KM (= 13 M)

Blütenblatt 3:
1. R. Das dritte Blütenblatt wird um 2 M versetzt hinter das zweite gehäkelt. Dazu je 1 fM in das hintere MG der 11. und 12. M der 4. Rd., 1 fM in die nächsten 5 vorderen MG der
4. Rd., 1 LM und Arbeit wenden
2. R. 1 fM , 2 x 2 fM in 1 M, 1 fM, 2 x 2 fM in 1 M, 1 fM, 1 LM und Arbeit wenden (= 11 M)
3. R. 1 KM, 1 fM, 2 hStb, 2 Stb in 1 M, 1 Stb, 2 Stb in 1 M, 2 hStb, 1 fM, 1 KM (= 13 M)

Blütenblatt 4:
1. R. Das vierte Blütenblatt wird um 2 M versetzt hinter das dritte gehäkelt. Dazu je 1 fM in das hintere MG der 16. und 17. M der 4. Rd., 1 fM in die nächsten 5 vorderen MG der 4. Rd., 1 LM und Arbeit wenden.
2. R. 1 fM , 2 x 2 fM in 1 M, 1 fM, 2 x 2 fM in 1 M, 1 fM, 1 LM und Arbeit wenden (= 11 M)
3. R. 1 KM, 1 fM, 2 hStb, 2 Stb in 1 M, 1 Stb, 2 Stb in 1 M, 2 hStb, 1 fM, 1 KM (= 13 M)

Abschließend die überlappenden Blütenblätter mit Steppstich vernähen. Fäden sichern und abschneiden.

MARGERITE BLÜTE

Die Blüte wird in fortlaufenden Spiralrunden begonnen. Den Beginn der neuen Runde bitte mit einem Rundenmarkierer oder anders farbigen Faden durch die 1. Masche der Runde
kennzeichnen.

Die Blüte wird in fortlaufenden Spiralrunden begonnen. (Foto: Privat - Annelie Kojic)
Privat - Annelie Kojic

1. Rd. In Farbe „gelb“ häkeln, 6 fM in einen Magic-Ring häkeln (= 6 M)
2. Rd. Jede Masche mit fM verdoppeln (= 12 M)
3. Rd. *1 fM, 2 fM in 1 M *, * bis * 6 x wdh. (= 18 M)
4. Rd. 1 fM in jede M der Vor-Rd. (= 18 M)
5. Rd. In jedes hintere Maschenglied der Vor-Rd., *1 fM, 1 M abn.*, * bis * 6 x wdh. (= 12 M) Blüte gleichmäßig mit Füllwatte ausstopfen.
6. Rd. 6 x 1 M abn. (= 6 M)

Nun werden die einzelnen Blütenblätter in Farbe „weiß bunt“ direkt an die vorderen Maschenglieder der 4. Rd. gehäkelt. (Foto: Privat - Annelie Kojic)
Privat - Annelie Kojic

Die übrigen 6 M zusammennähen. Faden vernähen, sichern und abschneiden. Nun werden die einzelnen Blütenblätter in Farbe „weiß/bunt“ direkt an die vorderen Maschenglieder der 4. Rd. wie
folgt gehäkelt.

*8 LM, 1 fM in die 2. M von der Nd. aus gesehen, 6 fM, 1 KM in das nächste vordere Maschenglied der 4. Rd.*, * bis * 18 x wdh. Am Ende beim letzten Blütenblatt 1 KM in die 1. M der 4. Rd. häkeln und damit die Runde schließen.

KELCH MIT STIEL - FÜR ALLE BLÜTEN

Der Kelch mit Stiel und Blättern wird für beide Blüten gleich gearbeitet. Den Kelch in fortlaufenden Spiralrunden beginnen. Den Beginn der neuen Runde bitte mit einem Rundenmarkierer oder anders farbigen Faden durch die 1. Masche der Runde kennzeichnen.

1. Rd. In Farbe „grün“ häkeln, 6 fM in einen Magic-Ring häkeln (= 6 M)
2. Rd. Jede Masche mit fM verdoppeln (= 12 M)
3. Rd. *1 fM, 2 fM in 1 M *, * bis * 6 x wdh. (= 18 M)
4. Rd. *2 fM, 2 fM in 1 M *, * bis * 6 x wdh. (= 24 M) Runde schließen mit 1 KM in die 2. M der 4. Rd.

Nun den Stiel wie folgt direkt von der KM aus weiterhäkeln:
*2 LM, 1 fM in die 2. M von der Nd. aus gesehen*, * bis * 30 x wdh.
Faden ca. 15 cm lang abschneiden. Eine Perle auffädeln und bis über das gehäkelte Stielende schieben.

Für die Quaste grünes Garn 20 x um ein Stück Pappe (Größe ca. 6 x 4 cm) wickeln. Das Ende des Stiels unter den gewickelten Fäden hindurch fädeln und fest verknoten (Foto: Privat - Annelie Kojic)
Privat - Annelie Kojic

Für die Quaste grünes Garn 20 x um ein Stück Pappe (Größe ca. 6 x 4 cm) wickeln. Das Ende des Stiels unter den gewickelten Fäden hindurch fädeln und fest verknoten. Dadurch ist die Quaste direkt mit dem Stiel verbunden und ein späteres Annähen erübrigt sich.

Den Quastenkopf mit dem gleichen grünem Garn wie vom Stiel binden und die Quaste in Form schneiden. (Foto: Privat - Annelie Kojic)
Privat - Annelie Kojic

Anschließend den Quastenkopf mit dem gleichen grünem Garn wie vom Stiel binden und die Quaste in Form schneiden.

Jetzt noch zwei Blätter häkeln:

Jetzt noch zwei Blätter häkeln: (Foto: Privat - Annelie Kojic)
Privat - Annelie Kojic

8 LM in Farbe grün anschlagen, 1 KM in die 2. M von der Nd. aus gesehen, 1 fM und 1 hStb in 1 M, 1 Stb, 2 Stb in 1 M, 1 Stb, 1 hStb und 1 fM in 1 M, 1 KM, 1 LM.

Nun die LM Reihe auf der Rückseite zurückhäkeln:
1 KM, 1 fM und 1 hStb in 1 M, 1 Stb, 2 Stb in 1 M, 1 Stb, 1 hStb und 1 fM in 1 M, 1 KM

Beide Blätter an den Stiel nähen. Fäden sichern, vernähen und abschneiden.

Anschließend den Blütenkelch mit Bastelkleber an die Rückseite der gehäkelten Blüte kleben. (Foto: Privat - Annelie Kojic)
Privat - Annelie Kojic

Anschließend den Blütenkelch mit Bastelkleber an die Rückseite der gehäkelten Blüte kleben.

Und fertig ist ein individuelles, blumiges Lesezeichen.
Viel Spaß beim Nachhäkeln und Verschenken!

STAND
AUTOR/IN
SWR Fernsehen