Bitte warten...

SENDETERMIN Sa, 9.11.2019 | 1:45 Uhr | SWR Fernsehen

60 x Deutschland - Die Jahresschau

Die Jahre 1988-1990 Dokureihe mit Sandra Maischberger

1988 - das war das Jahr, in dem bei einer Flugschau auf dem US Luftwaffenstützpunkt Ramstein drei Jets einer italienischen Kunstflugstaffel in die Zuschauermenge stürzten, Loriots erster Spielfilm "Ödipussi" in Ost und West Premiere feierte und DDR-Oppositionelle bei der alljährlichen Gedenkfeier zum Tod von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg Meinungsfreiheit einforderten. Vera Lengsfeld aus Berlin erzählt, wie sie daraufhin von der Stasi verhaftet wurde.
1989 - das war das Jahr des unerwarteten und großen Wiedersehens. Immer mehr Menschen in der DDR verlangten nach politischen Veränderungen, tausende flohen im Sommer über Ungarn in die Bundesrepublik. Und schließlich fiel am 9. November nach 28 Jahren die Mauer in Berlin. Die Erzieherin Petra Fischer aus Ost-Berlin erzählt, welche unglaublichen Glücksgefühle die ersten Schritte über die nun offene Grenze in ihr ausgelöst haben.
1990 - das war das Jahr, in dem die Wiedervereinigung Realität wurde. Zuvor fanden in der DDR die ersten freien Wahlen statt, die DM wurde eingeführt, in langwierigen Verhandlungen wurden die Bedingungen der Vereinigung ausgehandelt. Für die Ostdeutschen änderte sich das ganze Leben. Der
Fachschullehrer Ullrich Scholl aus Leipzig erinnert sich daran, wie ihm ein westdeutscher Vertreter in dem Versuch die schnelle Mark zu machen, ein Kochtopfset für über 1.000 Mark andrehen wollte.

Sendung vom

Sa, 9.11.2019 | 1:45 Uhr

SWR Fernsehen