Bitte warten...

SENDETERMIN So, 5.2.2017 | 10:15 Uhr | SWR Fernsehen

Max-Ophüls-Preis

In diesem Jahr wird vieles anders. In seinem 38. Jahr hat das Festival eine neue Leiterin. Svenja Böttger ist die achte Festivalchefin seit der Gründung des Filmfestes 1979 durch Albrecht Stuby. Gleichzeitig ist sie die erste, die mit 28 Jahren auf der gleichen Altersstufe steht wie die meisten Nachwuchsregisseure, deren Werke das Festival präsentiert. Man darf gespannt sein, was sie nun alles anders machen wird und wie sie die Aufgabe, ein überbordendes, aber chronisch unterfinanziertes Festival zu stemmen, nach dem brachialen Rauswurf ihrer Vorgängerin meistert.
In diesem Jahr ist vieles anders - auch die Filme. Vorbei die Zeiten, da sich der deutsche Nachwuchsfilm nur um das Erwachsenwerden des eigenen Bauchnabels drehte. Jetzt bricht die Welt mit drängenden Fragen in die Filmsets ein - und das Kino wird unvermittelt zur moralischen Anstalt: wie weit muss, kann, darf Hilfsbereitschaft gehen? Gibt es eine Obergrenze? Und gibt es Obergrenzen der Wut auf die immer ungerechtere Verteilung des Wohlstands? Die Filme stellen konkrete ethische Fragen, ob in einer Berliner WG oder einer argentinischen Gate-Community. Die Antworten sind verstörend...
In diesem Jahr wird vieles anders. Vor der Kamera stürzt sich die Nachwuchsjournalistin Carolin Dylla ins Festivalgetümmel. Unbefangen, neugierig und staunend entdeckt sie für den Zuschauer das in die Jahre gekommene Festival neu, stellt neue Fragen, spricht mit Festival- und Filmemachern, Schauspielern und Zuschauern.

Sendung am

So, 5.2.2017 | 10:15 Uhr

SWR Fernsehen

Im Programm

Odysso berichtet über Fehler im OP, prangert die laxen Zulassungsbedingungen für Medizinprodukte an und zeigt worauf man bei Implantaten unbedingt achten sollte.

  • SWR Fernsehen

Aktuell im SWR