Bitte warten...
Test Südwest - Wo lebt sich's wie

Mainz Domstadt und Fastnachtshochburg

Historische Gebäude und römische Schätze entdecken, zur fünften Jahreszeit ausgelassen Fastnacht feiern oder den Mainzer Dom besichtigen. Das erwartet Sie bei einem Besuch der Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz.

Ausblick auf Mainz mit Rhein

Gründerzeitbauten des 19. Jahrhunderst in der Uferstraße und Dom St. Martin im Hintergrund.

Mainz hat eine 2.000 Jahre alte Tradition und eine attraktive Lage im Westen des Rhein-Main-Gebietes. Sie ist Sitz der Johannes Gutenberg-Universität, des römisch-katholischen Bistums Mainz versteht sich als eine Hochburg der rheinischen Fastnacht.as Stadtgebiet des heutigen Mainz war schon zur letzten Eiszeit vor 20.000 bis 25.000 Jahren eine Raststätte für Jäger, wovon bei Ausgrabungen entdeckte Relikte zeugen. Erste dauerhafte Ansiedelungen im Mainzer Stadtgebiet sind jedoch keltischen Ursprungs.

Stadt mit Fastnachtstradition

Das größte und das Stadtbild am meisten prägende Theater ist das Staatstheater am Gutenbergplatz. Der nicht nur als Theater fungierende "Frankfurter Hof" existiert bereits seit 1800 und kann auf eine bewegte Geschichte zurückblicken. Ursprünglich handelte es sich um ein Gasthaus mit Festsaal. Ab 1842 fanden hier die ersten Fastnachtssitzungen der gerade entstehenden Fastnacht statt. Während der Revolution von 1848 trafen sich hier die Demokraten der Stadt und bereiteten die Wahlen zur Nationalversammlung vor.

Museumsstadt Mainz

Die Mainzer Museenlandschaft ist von historischen Museen geprägt. Das bereits 1852 gegründete Römisch-Germanische Zentralmuseum ist im Kurfürstlichen Schloss untergebracht. Neben Sammlungen zur Vor- und Frühgeschichte, zur römischen Geschichte und zum frühen Mittelalter besitzt das Museum umfangreiche Restaurationswerkstätten. Diese gehören zu den weltweit größten Einrichtungen dieser Art und genießen internationalen Ruf. Eine breiter angelegte Sammlung von der Steinzeit bis in die Moderne bietet das Landesmuseum Mainz. Das Landesmuseum Mainz wurde 1803 gegründet und ist somit eines der ältesten Museen in Deutschland.

Der Dom- das Wahrzeichen der Stadt

Prägend für das Mainzer Stadtbild ist der Dom. Das über 1.000 Jahre alte Bauwerk bildet das Zentrum der Altstadt am westlichen Rheinufer. Um einen Ausblick auf die Stadt zu genießen, muss man den Dom aber nicht mehr unbedingt selbst erklimmen. Denn das geht inzwischen sogar virtuell.


Mehr zum Thema im WWW:

Im Programm

Faschnachtsküchle, Kreppel, Berliner, Scherben und viele weitere fettgebackene Spezialitäten haben an Fasching Hochsaison. Auch Bäckermeister und Konditor Hannes Weber tauscht in der fünften Jahreszeit seinen Backofen gegen die Fritteuse aus und zeigt in Lust auf Backen Fettgebackenes, dass sich problemlos zu Hause zubereiten lässt. Gemeinsam mit Moderatorin Heike Greis bereitet er Himbeerberliner und Quarkbällchen zu

  • SWR Fernsehen

Aktuell im SWR