Bitte warten...
Bewerbungsbanner für die Sendung 'Ab durch die Heimat - 4 Comedians unterwegs im Südwesten'

Neue SWR Unterhaltungsreihe Ab durch die Heimat

Vier Comedians unterwegs im Südwesten - ab 22.3. dienstags um 21 Uhr

Gruppenbild

v.l.n.r.: Pierre M. Krause. Bodo Bach, Lars Reichow und Christoph Sonntag.

Kennen Sie Christoph Sonntags legendärsten Ort in Waiblingen? Warum kommt Bodo Bach im Frankfurter Bahnhofsviertel ins Schwitzen? Wen hat Pierre M. Krause zum Lokalhelden von Karlsruhe ernannt? Und wie schmeckt für Lars Reichow Mainz? In der neuen SWR Unterhaltungsreihe "Ab duch die Heimat" begeben sich die vier Comedians Bodo Bach, Pierre M. Krause, Lars Reichow und Christoph Sonntag für einen Tag auf Heimaturlaub und erzählen auf charmant unterhaltsame Art und Weise ihre Anekdoten und Geschichten aus ihrer jeweiligen Heimatstadt.

Bodo Bach präsentiert seinem Kollegen Pierre M. Krause Frankfurt, im Gegenzug lädt dieser Bodo Bach nach Karlsruhe ein. Christoph Sonntag zeigt Lars Reichow sein Waiblingen und zum Gegenbesuch empfängt Lars Reichow Christoph Sonntag in Mainz. So entstehen spannende, persönlichen und humorvollen Einblicke in das Leben der Comedians und ihre Heimatstadt. Am Ende des gemeinsamen Tages präsentiert der Besucher einen Stand-Up-Auftritt in einer Kneipe, bei dem er die gemeinsamen Eindrücke auf humorvolle Art verarbeitet. Die vierteilige Unterhaltungsreihe "Ab durch die Heimat - 4 Comedians unterwegs im Südwesten" ist ab 22.3. immer dienstags um 21 Uhr im SWR Fernsehen zu sehen.

Gruppenbild "Ab durch die Heimat"

Ab durch die Heimat

Sendetermine im SWR Fernsehen

Begleiten Sie die Comedians durch den Südwesten - immer dienstags um 21 Uhr:

Waiblingen - 22. März 2016
Frankfurt - 29. März 2016
Mainz - 05. April 2016
Karlsruhe - 12. April 2016

Im Programm

Annika leitet die Community Redaktion von "Zeit online". Dort hat Annika täglich mit Hasskommentaren in Netz zu tun. Das Thema beschäftigt sie täglich und sie hat dazu die Artikel "Das Dilemma des Trolls" und "Gegen Argumente resistent" bei Zeit online veröffentlich. "Wenn ich irgendjemanden oder etwas hasse, dann will ich das einfach nur weghaben, dann finde ich das scheiße. Damit will ich nicht interagieren. Genau das ist aber etwas, was wir tun müssen. Wir müssen uns damit auseinandersetzen, indem wir damit in den Dialog gehen." Sie ist überzeugt: "Menschen sind halt Menschen. Wenn sie miteinander reden, dann können sie sich auch verändern."

  • SWR Fernsehen

  • SWR Fernsehen

Aktuell im SWR